Checklisten zum elektronischen Rechtsverkehr – 4. Aufl. – verfügbar

Die Checklisten zum elektronischen Rechtsverkehr fassen die wesentlichen Informationen zu Form- und Fristfragen zusammen und bieten einen übersichtlichen, strukturierten Überblick mit zahlreichen Grafiken und Schaubildern. Die beliebte Ergänzung zum eJustice-Praxishandbuch sind nun auch wieder in der aktualisierten 4. Auflage (Stand: 5.11.2022) verfügbar.

Cover Checklisten

Die Checklisten geben einen ausführlichen Einblick in die richterlichen Aufgaben bei der Prüfung der besonderen formellen Voraussetzungen im elektronischen Rechtsverkehr und geben Empfehlungen für Hinweispflichten und Rechtsfolgen bei Verstößen. Verfahrensbeteiligte und ihre Bevollmächtigten erhalten hierdurch wertvolle Anregungen für das eigene prozessuale Verhalten, Sorgfaltspflichten und Hinweise auf Haftungsfallen.

 

>Hier< versandkostenfrei bestellen.

Paperback, 64 Seiten (das eBook folgt ca. zum 25.11.2022).

ISBN-13: 9783756874552, Erscheinungsdatum: 10.11.2022

Die hier gezeigten Prüfungspunkte entsprechen dabei den Inhalten der üblichen Schulungen und Bearbeiterhinweise in der Justiz der Länder.
Stand der Bearbeitung ist der 5. November 2022.

Die Checklisten ergänzen damit das ausführliche „eJustice-Praxishandbuch“ (ISBN: 9783756842841) mit erläuternden systematischen Darstellungen und Übersichten.

Aus dem Inhalt:
– Besonderheiten des Elektronischen Gerichts- und Verwaltungspostfachs (EGVP) und der sicheren Übermittlungswege gem. § 130a Abs. 4 ZPO,
– Form und Fristwahrung bei Schriftsatzeinreichungen mit EGVP, beA, beN, beSt, beBPo, eBO oder De-Mail,
– zugelassene Dateiformate nach dem Rechtsstand bis 31.12.2021 und ab dem 1.1.2022 (in der Fassung des ERV-AusbauG),
– Überblick über den Inhalt von Transfervermerken und Prüfprotokollen, sowie dem Prüfvermerk,
– Rechtsfolgen bei Formfehlern einschließlich Textmuster,
– das elektronische Empfangsbekenntnis (eEB),
– verfahrensrechtliche Hinweispflichten und Rechtsbehelfsbelehrungen.

Autor: Prof. Dr. Henning Müller

Direktor des Sozialgerichts